Dieser Blog zeigt einige der interdisziplinären Kunstprojekte von Patricia London Ante Paris.
Die Werkgruppen integrieren Tanz, Malerei, Musik, Skulptur, Film zu Kunsthybriden und sind mit partizipativen Performances für das Publikum verbunden.
Mit der Gründung des LAp kUNStkLUB erweitert Patricia London Ante Paris das Partizipationsangebot und definiert Ausstellungen als Kunstprojekte.
"Die künstlerische Haltung von Patricia London Ante Paris ist intellektuell und geprägt von einer kritischen, wachsamen Zeitgenossenschaft. Aktuelle gesellschaftspolitische Vorgänge mit ihren globalen Auswirkungen fließen in ihre vielschichtigen Arbeiten ein. Stets ist ein utopischer Impetus am Werk: Die Kunst als emanzipatorische Kraft, die verändernd wirken kann."
Dr. Elisabeth Hartung

Patricia London Ante Paris, On The Road, 2014,

On The Road, 2014, 44 m x 8 m


























































































Patricia London Ante Paris

On The Road

Ein Kunstwerk im neuen Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland in Berlin, 2014

On The Road ist eine 44 Meter hohes und 8 Meter  breites Bild. Es erstreckt sich vom 2. bis zum 12. Stockwerk gegenüber der Aufzüge, nur unterbrochen durch die Geschossdecken.

Auf den ersten Blick könnte ein riesiger organischer Science-Fiction-Bio-Motor dargestellt sein oder die Wege eines Vertriebssystems.

Die verschlungenen Pfade sind ursprünglich Rennbahnen. Das große Blau, das sich durch alle Geschosse zieht, ist die Avus in Berlin, die erste ausschließliche Autostraße Europas. Sieger mit Mercedes auf der Avus waren 1926 der Mercedes Verkäufer Rudolf Caracciola, 1935 Luigi Fagioli mit dem legendären Silberpfeil und 1955 der berühmte vielfache Weltmeister Juan Manuel Fangio. 2014 siegten die Silberpfeile in Melbourne, Malaysia und Bahrain.

blau Avus,
orange Daytona,
violett Catalunya,
dunkelgrün Monza,
gelb Ahveniston,
hellgrün Sachsenring,
magenta Circuit India.

Thematisiert wird damit das Autofahren an sich, wie auch der Titel On The Road, der das legendäre Buch von Jack Kerouac zitiert, der 1946 - 49 hin und her durch die USA fuhr, impliziert; aber auch das Auf- und Abfahren im Aufzug.


2. OG

3. OG

4. OG

5. OG

6. OG

7. OG

8. OG

9. OG

10. OG

11. OG

12. OG